Das 21. Jahrhundert hat es den Menschen ermöglicht, einen großen Teil ihres Lebens schön und gesund zu leben. Früher war es in der Gesellschaft akzeptiert, dass Menschen ihre Zähne früh im Leben verlieren und den Funktionsverlust einfach als "so wie es ist" akzeptieren. Heute wissen wir, dass fehlende Zähne und schlechte Zahngesundheit viele andere Aspekte unserer Gesundheit beeinflussen. Studien zeigen, dass die Mundgesundheit die Lebenserwartung beeinflusst mit Verbindungen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und neurologischen Erkrankungen.

Auch wenn Sie eine gute Zahngesundheit haben, kann es zu Zahnverlusten kommen. Zahnverlust kann später im Leben negative Auswirkungen auf die verbleibenden Zähne haben, wie z. B. Verschiebungen, TMJ-Dysfunktionund parodontale Erkrankungen. Warum sollte man bei den verschiedenen Möglichkeiten, fehlende Zähne zu ersetzen, das Risiko eingehen, fehlende Zähne nicht zu ersetzen?

Wenn Sie eine Zahnimplantat-Operation in Betracht ziehen, haben Sie wahrscheinlich eine Menge Fragen. Wahrscheinlich wägen Sie die Vor- und Nachteile von Zahnimplantaten gegenüber den Alternativen ab, wollen wissen, wie der Ablauf und die Erfolgsrate ist, wer der beste Zahnarzt in Ihrer Gegend für Zahnimplantate ist und fragen sich sogar, was ein angemessener Preis für Zahnimplantate ist. Dieser Leitfaden für Zahnimplantate soll Ihnen helfen, einige dieser Fragen zu klären, um eine fundierte Entscheidung zu treffen, mit der Sie sich wohlfühlen, und im Idealfall die Frage zu beantworten: "Sollte ich Zahnimplantate bekommen?"

Wie sehen kosmetische Zahnimplantate aus?

wie sehen Zahnimplantate ausEin kosmetisches Zahnimplantat ist die Struktur, die der eines natürlichen Zahns am nächsten kommt. Ein Implantat ist eine schraubenartige Struktur, die der Form einer Zahnwurzel ähnelt.

Wie Zahnimplantate wie Legos sind

Es mag elementar erscheinen zu fragen: Was sind Zahnimplantate? Ein kosmetisches Zahnimplantat ist doch nur ein implantierter Zahn, oder? Eigentlich nicht. Es gibt viel mehr zu wissen als das. Ein Zahnimplantat bedeutet, dass die "Wurzel" eines Zahns implantiert wird. Sobald das Zahnimplantat eingesetzt ist, eröffnet die Plattform des Implantats eine Vielzahl von verschiedenen Optionen für die Wiederherstellung des fehlenden Bereichs. Stellen Sie sich kosmetische Zahnimplantate wie die Basis eines Lego-Sets vor. Aus einer Lego-Plattform lassen sich zahlreiche verschiedene Konfigurationen und Designs entwickeln.ZahnimplantateZahnimplantateBevor Sie jetzt denken, dass Zähne aus Plastik gebaut werden, sind kosmetische Zahnimplantate eine der stabilsten Methoden zum Ersetzen von Zähnen. Die Implantate selbst sind in der Regel aus medizinischem Titan gefertigt, einem hochgradig biokompatiblen Material. Der Kieferknochen erkennt Titan ähnlich wie seinen eigenen Knochen und durchläuft einen Prozess, der als Integration bezeichnet wird, bei dem sich das Implantat im Kieferknochen stabilisiert, um die erhebliche Kraft des Bisses zu tragen. Die kosmetischen Zahnimplantate können dann verwendet werden, um Zähne zu schaffen, die aussehen, sich anfühlen und sogar Ihre natürlichen Zähne verbessern.
In den letzten 20 Jahren ist die Zahl der Menschen, die kosmetische Zahnimplantate wünschen, enorm gestiegen. Dafür gibt es viele Gründe, aber vor allem verstehen die Menschen jetzt die langfristigen Folgen einer schlechten Zahngesundheit besser, das öffentliche Bewusstsein für Zahnimplantate ist gestiegen und die Erfolgsrate von Zahnimplantaten ist nachweislich hoch.

Warum jeder, der über ausreichend Knochen verfügt, normalerweise Zahnimplantate einer Brücke vorziehen sollte

Das Schlüsselwort in der Überschrift dieses Abschnitts ist "richtig". Hier ist der Deal mit kosmetischen Zahnimplantaten. Sie sind eine großartige Möglichkeit, fehlende Zähne zu ersetzen, und wahrscheinlich die beste Option, wenn ein Patient ein guter Kandidat ist. Der größte Nachteil von kosmetischen Zahnimplantaten ist, dass nicht jeder ein Kandidat ist.

Was also macht einen Patienten zu einem idealen Kandidaten für kosmetische Zahnimplantate? Es kommt auf die Quantität und Qualität des Knochens an der Stelle an, an der ein Implantat eingesetzt werden soll. Lassen Sie uns zunächst über die Knochenquantität sprechen, und dann werden wir uns dem komplexeren Thema der Knochenqualität zuwenden.

Der Knochen gibt den Ton an

Knochenverlust beeinflusst den Erfolg eines ZahnimplantatsDie Knochenmenge hängt von zwei Faktoren ab: 1) Wie viel Knochen vorhanden war, als der Zahn verloren ging (z. B. durch die Auswirkungen einer Parodontalerkrankung) und 2) wie viel Zeit verstrichen ist, ohne dass an der Stelle ein Knochentransplantat oder ein Zahnimplantat eingesetzt wurde. Wenn eine Person zum ersten Mal einen Zahn verliert und die Stelle weder transplantiert noch implantiert wird, beginnt ein langfristiger Prozess während die der Knochen von Jahr zu Jahr zu verringern beginnt. Daher ist es von Vorteil, einen Ersatz eher früher als später zu planen. Eine umfangreiche Knochentransplantation kann später durchgeführt werden, um ein Implantat zu setzen, allerdings mit dem Kompromiss einer geringeren Erfolgsrate. Die Abbildung unten zeigt eine Stelle, an der ein Knochendefizit vorlag und ein umfangreiches Transplantat erforderlich war, um ein Implantat zu tragen.

Die Knochenqualität ist der zweite Faktor, der vorhersagt, ob ein Patient ein guter Kandidat für kosmetische Zahnimplantate ist. Die Faktoren der Knochenqualität werden von der Genetik, der Hygiene und der Umgebung beeinflusst. Genetische Faktoren schränken das Einsetzen von kosmetischen Zahnimplantaten im Allgemeinen nicht ein, außer in einigen wenigen Fällen. Einige Faktoren, die als Kontraindikationen gewertet werden können, sind eine Vorgeschichte mit dünnem Knochen, eine Autoimmunerkrankung, eine schlechte Diabetikerkontrolle, eine Behandlung für schwere Osteoporose oder andere systemische Faktoren, die die Erfolgsrate eines Zahnimplantats verringern. Die Mundhygiene des Patienten ist ein Faktor, der verändert und verbessert werden kann, um die höchste Erfolgsrate eines Zahnimplantats zu ermöglichen. Wenn im Mund mehr als ideale Plaque und Zahnstein vorhanden sind, entzündet sich das Zahnfleisch, was zu einem erhöhten Risiko von Knochenverlust um ein Implantat herum führt. Umweltfaktoren sind die letzten Kriterien, die vor der Implantation bewertet werden müssen. Das größte Umwelt-No-No für den Implantaterfolg ist aktives Rauchen. Nichtraucher haben signifikant höhere Langzeiterfolgsraten bei Zahnimplantaten als Raucher.

Kosmetische Zahnimplantate sind der Superlativ zur Alternative

Lassen Sie uns also über die Optionen sprechen. Wenn Ihnen ein Zahn fehlt, gibt es drei Möglichkeiten des Zahnersatzes:

  1. Zahnimplantat
  2. Feste Zahnbrücke
  3. Herausnehmbare Zahnprothese, auch Teil- oder Vollprothese genannt

Hier ist die Übersicht über die drei Optionen. Eine herausnehmbare Prothese ist bei weitem die wirtschaftlichste und günstigste Option. Mit einer Prothese kann ein Patient einen oder mehrere Zähne für den geringsten Geldbetrag ersetzen. Und je mehr Zähne ersetzt werden müssen, desto kostengünstiger wird eine Prothese, da der Preis für den Ersatz eines einzelnen Zahns mit einer Prothese ungefähr dem Preis für einen ganzen Zahnbogen entspricht. Eine Prothese ermöglicht es dem Patienten, infizierte Zähne zu entfernen, die Gesundheit wiederherzustellen und eine wartungsarme Lösung zu haben. Wenn Kosten und Pflege Ihr Hauptanliegen sind, dann ist eine Prothese Ihre beste Option.

Was ist Zahnersatz?

Bild der Vollprothese vs. TeilprotheseZahnersatz ist eine herausnehmbare Option, um fehlende Zähne zu ersetzen. Werden alle Zähne eines Zahnbogens ersetzt, spricht man von einer Vollprothese. Wenn weniger als alle Zähne ersetzt werden, spricht man von einer Teilprothese.

Aber sind die Nachteile einer Prothese die Preisersparnis wert? Denn die Prothese liegt nur auf dem Knochen auf, der Bereich unter einer Prothese beginnt mit der Zeit, Knochen zu verlieren. Ein Patient, der in den frühen oder mittleren Lebensjahren einen Zahn verliert, wird in den späten Lebensjahren ein eingefallenes Gesichtsaussehen haben, wenn genügend Zähne fehlen. Eine Prothese schränkt oft die Funktion ein. Die häufigsten Beschwerden von Prothesenträgern sind eine Einschränkung der Kaufähigkeit, eine Beeinträchtigung des Geschmacks, Schwierigkeiten beim Aussprechen von Sprache. Studien zeigen, dass Patienten mit schlecht sitzendem Zahnersatz klagen signifikant häufiger über chronische Magenschmerzen. Die verringerte Kaukraft führt dazu, dass Prothesenträger die Nahrung mehr im Ganzen schlucken, was schließlich den Magen belastet und zu häufigen Magen-Darm-Beschwerden führt.
Zahnbrücken sind eine Möglichkeit, fehlende Zähne zu ersetzen, wenn auf beiden Seiten der Lücke noch feste Zähne vorhanden sind. Die Brücke wird dauerhaft an ihrem Platz befestigt und nicht entfernt. Für den Patienten stellt die Zahnbrücke die naturnahe Funktion des Zahns wieder her. Der Patient kann kauen, essen und sprechen wie mit natürlichen Zähnen. Das Lächeln des Patienten wird natürlich aussehen und es wird im Allgemeinen nahtlos erscheinen, wenn man die natürlichen Zähne mit der Zahnbrücke vergleicht. Eine Zahnbrücke ist eine gute Option, wenn ein Patient aufgrund des verbleibenden Knochens kein idealer Kandidat für ein Zahnimplantat ist.

Was sind Zahnbrücken?

Beispiel für eine ZahnbrückeZahnbrücken sind eine festsitzende Option zum Ersatz fehlender Zähne, bei der die Zähne auf beiden Seiten der Lücke genutzt werden, um einen Prothesenzahn zu tragen.

Der primäre Nachteil von Zahnbrücken ist, dass sie stabile Nachbarzähne benötigen, die umgestaltet werden müssen, um den fehlenden Zahn zu stützen. Das ist kein Problem, wenn die Nachbarzähne alte Füllungen haben, die ohnehin ersetzt werden müssten, aber was ist, wenn die Nachbarzähne in perfektem Zustand sind? Es muss ein Kompromiss geschlossen werden, um einen Teil des Zahnschmelzes der Nachbarzähne zugunsten des fehlenden Zahnes zu opfern. Da Zahnbrücken 3 oder mehr Zähne miteinander verbinden, schränkt dies die Möglichkeit des Patienten ein, unter der Brücke Zahnseide zu benutzen. Der Patient muss sich verpflichten, spezielle Zahnseide wie Superfloss oder Zahnseideeinfädler zu verwenden, um unter die Brücke zu gelangen, um eine ordnungsgemäße Hygiene und eine angemessene Lebensdauer der überbrückten Zähne zu gewährleisten. Der letzte Nachteil einer Zahnbrücke ist ähnlich wie bei einer Prothese, dass sich der Knochen unter der Brücke mit der Zeit langsam zurückbildet.

Was sind die Vorteile von kosmetischen Zahnimplantaten

Wenn Menschen an Zahnimplantate denken, denken sie sofort: "Zahnimplantate ersetzen einen Zahn." Obwohl das ein Vorteil ist, enden die Vorteile von kosmetischen Zahnimplantaten nicht dort. Es gibt viele weitere Implantate, die mehr als nur die Zähne eines Patienten betreffen. Zu den Vorteilen von kosmetischen Zahnimplantaten gehören:

  • Verhindern Sie das Verschieben von Zähnen: Wenn ein Zahn verloren geht und nicht ersetzt wird, setzt dies eine Kettenreaktion in Gang, die den gesamten Mundraum betrifft. Die Zähne, die an den fehlenden Zahn angrenzen, kippen und verschieben sich in den Raum. Die Zähne darüber oder darunter haben keinen Zahn mehr, mit dem sie okkludieren können und beginnen mit der Zeit zu driften. Diese kleinen Veränderungen summieren sich mit der Zeit zu großen Veränderungen des Mundes.
  • Verringern Sie das Auftreten von Kiefergelenkbeschwerden: Da sich die Zähne aufgrund eines fehlenden Zahns bewegen und verschieben, summieren sich die kleinen Veränderungen zu großen Veränderungen der Kieferposition. Die Veränderung der Kieferposition kann das Kiefergelenk und die Muskeln belasten, was zu Schmerzen im späteren Leben führen kann. Ein Zahnimplantat hält die Position der Okklusion für die Stelle sicher aufrecht, um zukünftige Kiefergelenksdysfunktionen zu vermeiden.
  • Verbessertes Aussehen: Implantate fühlen sich an und sehen genauso aus wie Ihre eigenen natürlichen Zähne. Da sie mit dem Knochen verwachsen, sind sie dauerhaft an ihrem Platz, was zu einer natürlichen Funktion beiträgt.
  • Verminderte Alterung: Wenn ein Zahnimplantat in den Knochen eingesetzt wird, trägt es zum Erhalt des Knochens an dieser Stelle bei. Knochenschwund im Gesicht und im Mund trägt zum Erscheinungsbild des Alterns bei, da er zu einer eingesunkenen oder reduzierten Höhe der Okklusion beiträgt. Indem sie den Knochenverlust im Mund reduzieren, helfen kosmetische Zahnimplantate, ein jugendlicheres Aussehen zu unterstützen.
  • Die Fähigkeit zu essen: Mit Zahnprothesen lassen sich viele Zähne leicht wiederherstellen, aber die Hauptschwierigkeit ist, dass sie beim Kauen zum Rutschen und zur Bewegung neigen. Implantate funktionieren genauso wie Ihre eigenen Zähne und ermöglichen es Ihnen, alle Arten von Lebensmitteln ohne Schmerzen und mit Vertrauen zu essen. Implantate können auch in einen Prothesenplan integriert werden, um die Stabilisierung der Prothese zu unterstützen, indem sie an einem Zahnimplantat befestigt werden.
  • Natürliche Sprache: Zahnersatz, der nicht richtig sitzt, kann dazu führen, dass Ihre Zähne im Mund verrutschen und Sie Ihre Worte lallen oder nuscheln. Implantate hingegen werden in einer natürlichen und stabilen Position eingesetzt, die es Ihnen ermöglicht, selbstbewusst zu sprechen.
  • Erhaltung der Mundgesundheit: Bei Implantaten muss der Zahnarzt nicht wie bei einer zahngetragenen Brücke andere Zähne beschleifen. Wenn die Nachbarzähne neben dem fehlenden Zahn in ausgezeichnetem Zustand sind, ist dies ein wesentlicher Nachteil von Zahnbrücken. Da der Zahnarzt bei Implantaten die Nachbarzähne nicht verändern muss, bleiben mehr Ihrer natürlichen Zähne intakt, was Ihre langfristige Mundgesundheit verbessert. Da eine Brücke außerdem drei oder mehr Zähne miteinander verbindet, macht sie die Ansammlung von Nahrungsmitteln wahrscheinlicher. Kosmetische Zahnimplantate verbessern die Mundhygiene, weil sie zwischen den Zähnen für die Mundhygiene leichter zugänglich sind.
  • Verbessertes Selbstwertgefühl: Erhebungen haben gezeigt, dass 48% von jungen Erwachsenen haben sich wegen ihres Lächelns von einem Foto auf Facebook abgemeldet. Implantate helfen, Ihr Lächeln zurückzubringen und Ihr Selbstwertgefühl zu verbessern, sodass Sie sich besser fühlen. Egal, ob Sie sich ein komplettes Hollywood-Lächeln wünschen oder eine einfache Versorgung für einen fehlenden Zahn, Implantate haben einen großen Einfluss darauf, wie Sie sich über Ihre Gesundheit und Ihr Selbstwertgefühl fühlen.
  • Langlebigkeit: Da Implantate aus langlebigen Materialien bestehen und nicht verrotten können, halten sie viele Jahre. Viele Implantate können ein Leben lang halten, was kosmetische Zahnimplantate zu einer soliden, langfristigen Investition macht.
  • Seelenfrieden: Sie entfernen Prothesen, was zu Unannehmlichkeiten und Peinlichkeiten führen kann. Implantate nehmen Ihnen die peinlichen Unannehmlichkeiten ab. Zahnimplantate benötigen nicht so viele Hilfsmittel wie Prothesenkleber wie bei Prothesen oder Zahnseideeinfädler wie bei Zahnbrücken.

Die verschiedenen Arten von kosmetischen Zahnimplantaten

Lassen Sie uns Ihre Zahnimplantatoptionen durchgehen. Es gibt mehrere Arten von Zahnimplantaten. Drei gängige sind zahnkosmetische Zahnimplantate, All-on-Four-Zahnimplantate und implantatgetragene Prothesen.

Beispiel eines Einzelzahnimplantats1. Zahn Zahnimplantate

Daran denken Sie wahrscheinlich, wenn Sie an kosmetische Zahnimplantate denken - ein Zahn geht verloren und wird über ein Zahnimplantat durch einen anderen Zahn ersetzt. Je nach den Umständen des Patienten kann ein Zahnimplantat einen Zahn ersetzen oder eine Kombination aus mehreren Zähnen über mehrere Einzelimplantate oder implantatgetragene Brücken.

Beispiel für alle auf 4 Zahnimplantate2. All-On-Four Zahnimplantate

Wenn einige Ihrer Zähne rekonstruiert werden müssen oder Ihnen bereits die meisten oder alle natürlichen Zähne fehlen, können Sie sich für eine spezielle Art von Zahnimplantaten entscheiden, die als All-on-Four-Implantate bekannt sind. Die Behandlung mit All-on-Four-Implantaten ermöglicht es einem Patienten, einen ganzen Zahnbogen wiederherzustellen, indem nur vier Implantate gesetzt werden, die einen ganzen Zahnbogen tragen. Die All-on-Four-Option ist aus zwei Gründen gut: Sie hilft, die Kosten im Vergleich zum Setzen von Einzelzahnimplantaten für jeden fehlenden Zahn zu begrenzen, und sie ermöglicht eine Vollmundimplantat-Option, wenn im hinteren Bereich des Mundes zu wenig Knochen vorhanden ist.

All-on-Four-Implantate sind ein innovatives Verfahren, das sogar Menschen mit starkem Knochenverlust hilft, fehlende Zähne vollständig wiederherzustellen. Die All-on-Four-Implantate ermöglichen eine Versorgung in Bereichen mit Knochenverlust, da die Implantate abgewinkelt werden können, um Bereiche mit Knochenverlust zu vermeiden und eine Osteointegration in Bereiche mit ausreichend Knochen zu ermöglichen.

Obwohl das All-on-Four-Implantatverfahren zahlreiche Vorteile bietet, sind nicht alle Personen gute Kandidaten für diese Behandlung. Sie können ein guter Kandidat für All-on-Four-Zahnimplantate sein, wenn Sie:

  • ein ganzes Gebiss oder einen vollständigen Zahnbogenersatz benötigen
  • Sie tragen derzeit eine Prothese und sind mit der Passform oder dem Pflegeaufwand nicht zufrieden
  • Fehlende Knochendichte, um eine große Anzahl von regulären Implantaten zu tragen

All-on-Four-Implantate sind eine alternative Lösung für Patienten, die sich keinem langwierigen Implantatverfahren unterziehen wollen oder können, wenn ein Knochenaufbau, mehrere Implantate oder eine Weichgeweberegeneration erforderlich sind.

Beispiel für implantatgetragenen Zahnersatz3. Implantatgetragener Zahnersatz

Eine implantatgetragene Prothese ist eine Option für Patienten, die keine Restzähne im Kiefer haben, aber in einigen Bereichen des Kiefers genügend Knochen haben, um Implantate zu tragen. Eine implantatgetragene Prothese ist eine Art von Deckprothese, die sicherer ist als eine herkömmliche Prothese, da sie an Implantaten befestigt ist. Eine reguläre Prothese ruht über eine Saugmethode auf dem Zahnfleisch, ohne die Unterstützung von Prothesen. Die Implantate haben im Wesentlichen Knöpfe auf der Oberseite, ähnlich wie die Druckknöpfe an einer Jacke. Die Prothese hat an der Unterseite hin- und hergehende Druckknöpfe, die in die Implantate einrasten und ihr einen stabileren Halt geben.

Wie kosmetische Zahnimplantate funktionieren

Lassen Sie uns darüber sprechen, wie der Prozess zur Fertigstellung von Zahnimplantaten funktioniert. Der Prozess der Zahnimplantation wird im Allgemeinen in zwei Schritten betrachtet: das Einsetzen des Implantats, gefolgt von der Versorgung des Implantats. Der Prozess umfasst im Allgemeinen die folgenden Schritte:

  1. Vorbereiten der Stelle für das Zahnimplantat
    Abhängig von der klinischen Situation wird der Kiefer für ein Implantat vorbereitet. Wenn sich an der Stelle ein beschädigter Zahn befindet, muss dieser entfernt und von Infektionen befreit werden. Wenn die Stelle eine unzureichende Höhe oder Dicke des Knochens hat, wird sie mit Knochenmineralien transplantiert, um das Knochenvolumen zu vergrößern. Ein Knochentransplantat hilft, eine stärkere Basis für Ihr Implantat zu schaffen.
  2. Einsetzen des Zahnimplantats
    Während des Eingriffs zum Einsetzen des Implantats wird Ihr Zahnarzt einen Einschnitt vornehmen, um Ihr Zahnfleisch zu öffnen und den Knochen freizulegen. Der Einschnitt kann mit einem Skalpell oder einem Laser durchgeführt werden, beide Methoden führen zu einem ähnlichen Ergebnis und Heilung. Der Zahnarzt wird ein kleines Pilotloch in den Knochen bohren und das Zahnimplantat in das gleiche Pilotloch einsetzen. Meistens wird der Eingriff an dieser Stelle zugenäht und man lässt ihn abheilen, bevor man einen Zahn auf dem Implantat befestigt. Wenn sich die Stelle im vorderen Teil des Mundes befindet, kann Ihr Zahnarzt Ihnen einen provisorischen Zahn anfertigen, der üblicherweise als Essix-Retainer, Flipper oder Maryland-Brücke bezeichnet wird.Sie fragen sich vielleicht, wie groß ein Zahnimplantat ist. Kosmetische Zahnimplantate sind im Durchschnitt zwischen 8 mm und 12 mm lang, was der natürlichen Länge der Wurzeln der meisten Zähne entspricht.
  3. Warten auf Knochenwachstum
    Sobald der Zahnarzt den Implantatpfosten in Ihren Kieferknochen setzt, beginnt der Körper einen Prozess, der Osseointegration genannt wird. Während der Osseointegration nimmt Ihr Körper das Zahnimplantat im Wesentlichen an und baut Knochen daran an. Dieser Prozess dauert mindestens 8-12 Wochen und schafft eine solide Grundlage für Ihre zukünftigen Zähne.
  4. Einsetzen des Abutments
    Manchmal, wenn ein Zahnarzt ein Implantat einsetzt, deckt er das Implantat während der Osseointegration mit dem Zahnfleisch ab, und manchmal ist er in der Lage, ein Abutment zum gleichen Zeitpunkt der Insertion freizulegen. Wenn Ihr Knochen Ihr Implantat während der Osseointegration bedecken musste, ist ein kleiner sekundärer Eingriff erforderlich, bei dem der Zahnarzt einen kleinen Einschnitt vornimmt und eine Schnapp-Kupplung am Implantat anbringt, damit sich das Zahnfleisch um die Schnapp-Kupplung herum formen kann. Der zweite Eingriff ist ein kleiner, ambulant durchgeführter Eingriff, der nur eine örtliche Betäubung erfordert und in vielen Fällen vermieden werden kann.während des Einsetzens der Schnapp-Kupplung:
    - Der Zahnarzt wird Ihr Zahnfleisch wieder öffnen und das Implantat freilegen.
    - Sie befestigen die Schnapp-Kupplung auf dem Implantat.
    - Sie schließen das Zahnfleischgewebe um die Schnapp-Kupplung herum, aber nicht darüber.
  5. Befestigen des künstlichen Zahns
    Nach dem Einsetzen der Schnapp-Kupplung müssen Sie ein paar Wochen warten, bis Ihr Zahnfleisch abgeheilt ist, bevor der Zahnarzt den künstlichen Zahn anbringen kann.

Wie All-On-Four-Zahnimplantate funktionieren

Das All-on-Four-Implantatverfahren ist etwas spezieller als herkömmliche Zahnimplantate, und es wird empfohlen, einen Spezialisten in Ihrer Nähe aufzusuchen, der Erfahrung mit All-on-Four-Fällen hat. Ein typisches All-on-Four-Implantatverfahren umfasst drei allgemeine Phasen:

  1. Entfernung des gebrochenen, kariösen oder anderweitig gefährdeten Zahns oder der Zähne des zu behandelnden Bogens.
  2. Zwei Zahnimplantate werden im vorderen Teil Ihres Kiefers eingesetzt und zwei weitere Implantate werden schräg im hinteren Teil des Kiefers platziert, so dass sie in den stärkeren Knochen des vorderen Teils des Mundes eingreifen, aber auch weit genug zurückliegen, um Backenzähne zu tragen.
  3. Ein vollständiger Zahnbogen, der einer langen Zahnbrücke ähnelt, wird an den Implantaten befestigt. In einer Reihe von Schritten wird die Passform für den Komfort angepasst.

Wie Sedierung Zahnmedizin für Zahnimplantat Chirurgie funktioniert

Sedierung Zahnmedizin FotoObwohl eine Zahnimplantat-Operation oft bequem mit nur lokaler Betäubung durchgeführt werden kann, ist es verständlich, wenn Sie Angst vor dem Eingriff haben. Die Sedierungszahnmedizin ist eine Option für die Zahnimplantationschirurgie, die dazu beitragen kann, den Prozess weniger angstbesetzt zu gestalten.
Zusätzlich zur Lokalanästhesie entscheiden sich Patienten oft für eine Form der Sedierung, um sich besser zu fühlen. Es gibt drei Hauptoptionen der Sedierungszahnheilkunde, die wir im Folgenden besprechen werden:

  • Inhalativ: Die inhalative zahnärztliche Sedierung in der Praxis wird typischerweise mit Lachgas durchgeführt. Der Patient trägt eine kleine Maske auf der Nase und atmet das Gas während des Eingriffs ein. Während des Eingriffs atmet der Patient ein Gas ein, das seine Angst reduziert. Der Patient ist bei vollem Bewusstsein und hat die volle Kontrolle über seine Handlungen, aber das Gas hilft, leichte bis mittlere Ängste auf ein angenehmeres Niveau zu reduzieren.
  • Zahnärztliche orale Sedierung: Bei der zahnärztlichen oralen Sedierung wird dem Patienten vor Beginn des Eingriffs ein Medikament unter die Zunge gelegt. Das Medikament ist typischerweise ein Medikament aus der Familie der Benzodiazepine wie Triazolam oder Lorazepam. Die Wirkung des Medikaments tritt nach ca. 30-60 Minuten ein und ermöglicht es dem Patienten, sich entspannter und schläfriger zu fühlen, als es mit einer Inhalationssedierung erreicht werden kann. Die verwendeten Medikamente haben auch einen Amnesie-Effekt, der dem Patienten das Gefühl gibt, dass er während des gesamten Eingriffs geschlafen hat.
  • Zahnärztliche IV-Sedierung: Die IV-Sedierung hat die größte Kontrolle über die Angst des Patienten während zahnärztlicher Eingriffe. Die Sedierung wird durch die intravenöse Verabreichung von Medikamenten durchgeführt. wird intravenös oder direkt in eine Vene verabreicht. Die Medikamente können während der gesamten Prozedur leicht titriert werden, um den Patienten auf dem optimalen Niveau von Sedierungskomfort und Schlaf zu halten. Sowohl bei der oralen Sedierung als auch bei der intravenösen Sedierung werden der Zahnarzt und das Team die Vitalwerte des Patienten während des Eingriffs genauestens überwachen. Die Medikamente können bei Bedarf vollständig rückgängig gemacht werden, was die IV-Sedierung sehr sicher macht, wenn sie von einem erfahrenen, zertifizierten Zahnarzt durchgeführt wird, der über eine Sedierung verfügt.

Wie ist der Heilungsprozess von Zahnimplantaten?

Wenn Sie eine Zahnimplantat-Operation planen, können Sie davon ausgehen, dass der größte Teil der Heilung in den ersten 3-5 Tagen stattfindet. In den ersten 3-5 Tagen nach dem Einsetzen des Zahnimplantats werden Sie leichte bis mäßige Schmerzen und Schwellungen haben, die in der Regel mit Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten in den Griff zu bekommen sind. Ihr Chirurg kann Ihnen Antibiotika verschreiben, um eine Infektion während der Heilung zu verhindern. Sie werden die Antibiotika 5 bis 7 Tage lang einnehmen, um die Heilung erfolgreich zu unterstützen. Die meisten Schwellungen und Schmerzen werden in der ersten Woche abklingen, aber der Implantatbereich wird für etwa 2 Wochen postoperativ empfindlich sein, wenn Sie ihn berühren oder darauf kauen.

Komplikationen bei kosmetischen Zahnimplantaten

Das Einsetzen von kosmetischen Zahnimplantaten ist in der Regel ein sehr sicherer und routinemäßiger Eingriff, der für viele Patienten von großem Nutzen ist. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff können jedoch auch hier Komplikationen auftreten. Einige der häufigsten Komplikationen, die bei kosmetischen Zahnimplantaten auftreten, sind:

  • Infektion
  • Versagen der Osseointegration
  • Blutung
  • Nervenparästhesie
  • Verletzungen der Nasennebenhöhlen, der Nerven oder der Nasenhöhle

Die gute Nachricht ist, dass viele dieser Komplikationen in der Regel durch richtige Planung vermieden werden können. Infektionen können im Mund durch natürliche Bakterien auftreten, die in all unseren Mündern existieren.

Nach der Implantatoperation kann Ihr Zahnarzt ein Antibiotikum verschreiben, um zu verhindern, dass sich Bakterien ansammeln und die Einheilungsstelle infizieren. Blutungen treten normalerweise bis zu einem Tag nach der Operation auf. Wenn die Blutung länger als einen Tag anhält, wird dies als Komplikation betrachtet, die in der Regel mit der Einnahme von Medikamenten, der mangelnden Sauberkeit der Einheilungsstelle oder einem vorbestehenden Problem mit der Leber zusammenhängt - all dies kann in der Regel vor der Behandlung koordiniert werden. Eine Verletzung des Nervs oder der Kieferhöhle ist eine Komplikation, die bei einem in der Zahnimplantatchirurgie erfahrenen Zahnarzt nur selten auftritt, und die moderne Technologie ermöglicht eine 2D- und sogar 3D-Visualisierung der Kieferhöhle und der Nerven vor und während des Eingriffs, wodurch das Risiko minimiert wird. Das Scheitern der Osseointegration ist eine Komplikation, die gelegentlich auftritt, was normalerweise bedeutet, dass der Eingriff wiederholt werden kann, um einen Erfolg zu erzielen. Die häufigsten Ursachen dafür, dass ein Zahnimplantat nicht osseointegriert, sind Infektionen, Knochenmangel, mangelnde Mundhygiene, Rauchen, Autoimmunkrankheiten und idiopathische Reaktionen des Körpers.

Trotz dieser Nachteile sind kosmetische Zahnimplantate eine zuverlässige und sichere Option mit einer hohen Erfolgsquote, die Durchschnittswerte über 97% für alle Fälleund kann Ihre Lebensqualität deutlich verbessern.

Sind kosmetische Zahnimplantate das Richtige für mich?

Nicht jeder ist ein Kandidat für kosmetische Zahnimplantate, aber mit der richtigen Planung können die meisten Menschen Kandidaten werden. Die besten Kandidaten für Zahnimplantate:

  • reichlich Knochen in dem Bereich haben, der die Implantate aufnimmt
  • Keine aktive Karies oder Parodontalerkrankung
  • ein gutes Engagement für die Mundhygiene haben
  • Sind Nichtraucher
  • Sie haben über einen längeren Zeitraum keine Bisphosphonat-Medikamente eingenommen
  • Sie haben keine unkontrollierte systemische Erkrankung oder Autoimmunerkrankung

Aber da Implantate nicht für alle Menschen die richtige Option sind, gibt es, wie wir besprochen haben, andere Möglichkeiten, die für Sie erfolgreicher sein können. Einige alternative Optionen, die verfügbar sind, sind:

  1. Herausnehmbarer Zahnersatz
    Eine herausnehmbare Prothese ist ein prothetischer Ersatz für die Zähne, die von Ihrem Zahnfleisch oder den verbleibenden Zähnen getragen werden. Eine herausnehmbare Prothese ist eine nicht-invasive und kostengünstige Alternative zu Implantaten, aber der Nachteil ist, dass sie instabiler und unbequemer sind und weniger natürlich funktionieren.Beispiel einer herausnehmbaren Teilprothese

2. Zahngetragene feste Brücke
Eine festsitzende Zahnbrücke funktioniert wie ein natürlicher Zahn, da sie nicht herausnehmbar ist. Sie nutzt jedoch die Zähne auf beiden Seiten einer Lücke, um den fehlenden Zahn zu stützen. Die benachbarten Zähne werden im Wesentlichen für Kronen präpariert und die Kronen werden miteinander verbunden, die dann dauerhaft im Mund zementiert werden. Zahnbrücken sind häufig eine Alternative zu Implantaten, vor allem, wenn der Zahn schon längere Zeit fehlt und nur wenig Knochen vorhanden ist.Beispiel einer festsitzenden Teilprothese (Zahnbrücke)

3. Nichts tun
Wenn Sie sich entscheiden, eine Zahnersatzbehandlung zu verzögern oder gar nichts zu tun, sollten Sie zunächst die Folgen bedenken. Die Folgen treten in der Regel langsam auf, können aber auf lange Sicht zu schwerwiegenden Problemen im späteren Leben führen. Am wichtigsten ist der Knochenverlust, der auftritt, wenn ein Zahn nicht mit einem Implantat wiederhergestellt wird, und die umliegenden Zähne beginnen sich langsam zu verschieben, was später im Leben zu einer temporomandibulären Dysfunktion und Kiefergelenkschmerzen führen kann.

Beispiel dafür, was passiert, wenn ein Zahn längerfristig fehlt

Wie teuer sind kosmetische Zahnimplantate?

Es gibt mehrere Faktoren, die die Kosten für ein Zahnimplantat beeinflussen können, aber die durchschnittlichen Kosten, die Sie für einen qualifizierten Implantologen in der Metropolregion Boston erwarten können, liegen zwischen $1.500 und $3.000 für nur ein Implantat. Diese Kosten stellen die erste Phase der Behandlung dar, um das Implantat zu platzieren, das die vielen Optionen eröffnet, mit denen es wiederhergestellt werden kann. Wenn man das Abutment und die Krone hinzufügt, können diese zusätzlich zwischen $500 und $3.500 kosten.
Warum muss ein Zahnimplantat so teuer sein? Nun, Sie müssen bedenken, dass es sich hierbei um einen chirurgischen Eingriff handelt, daher ist es am besten, einen Zahnarzt aufzusuchen, der die richtige Ausbildung erhalten hat. Die höheren Vorabkosten eines hochqualifizierten Zahnarztes für ein Implantat werden weniger kosten als die Komplikationen der Alternative.
Sie werden vielleicht erleichtert sein zu erfahren, dass manchmal die Zahnversicherung und möglicherweise auch die Krankenversicherung die Kosten für kosmetische Zahnimplantate oder Knochentransplantationen übernehmen. Die Zahnversicherung bietet Versicherungsleistungen für Verfahren, die zahnmedizinisch notwendig sind, und die Krankenversicherung bietet Leistungen für Verfahren, die als medizinisch notwendig angesehen werden. Da Zahnimplantate fehlende Zähne ersetzen, wird ein Teil der Behandlung oft als zahnmedizinisch notwendig angesehen. Da Zahnimplantate den Knochenverlust des Unter- oder Oberkiefers rekonstruieren, können einige Krankenversicherungen einen Teil der Behandlung als medizinisch notwendig betrachten. Zahnimplantate können auch als Folge eines Traumas oder Unfalls notwendig werden, was sie ebenfalls als medizinisch notwendig einstuft. Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle kosmetischen Zahnärzte, Parodontologen oder Oralchirurgen alle Versicherungen akzeptieren und nicht alle in der Lage sind, mit den Krankenkassen abzurechnen. Recherchieren Sie die Top-Implantologen in Ihrer Umgebung und kontaktieren Sie sie, um Ihre Zahn- und Krankenversicherung zu besprechen. Das wird Ihnen helfen, ein Gefühl dafür zu bekommen, ob Ihre Behandlung teilweise von Ihrer Zahn- oder Krankenversicherung übernommen wird.

Kontaktieren Sie den besten Zahnimplantat-Zahnarzt in Metro Boston, MA

Für weitere Informationen über kosmetische Zahnimplantate besuchen Sie einen Top-Implantologen in Ihrer Region. Im Großraum Boston, Dr. Charles Sutera hat sich aufgrund seiner umfassenden Expertise als Autorität in der Implantologie etabliert. Dr. Sutera hat nationale Medienaufmerksamkeit für seine renommierte Expertise in der TMJ-Behandlung, Sedierungszahnheilkunde und hochkarätige Prominente Lächeln Makeover erhalten. Kontakt Aesthetic Smile Reconstruction für weitere Informationen.